Solidaritätsessen an Karfreitag – ZUHAUSE aber in Verbundenheit

Das Solidaritätsessen hat eine lange Tradition, die wir besonders in diesem Jahr nicht brechen  möchten und laden Sie deshalb zu einem anderen Solidaritätsessen, zu einem Solidaritätsessen ZUHAUSE ein.

Wir erleben aktuell, wie die Ausbreitung des Corona-Virus unser Leben verändert, soziales und kirchliches Leben kaum noch stattfindet. Alte und geschwächte Menschen müssen sich vor einer Ansteckung fürchten, Menschen erkranken teilweise schwer, Existenzen werden gefährdet. Die Medien sind voll von Berichten und von Appellen, in dieser Krise zusammenzuhalten, sich und andere zu schützen.

Leicht können dabei andere Krisen in der Welt in den Hintergrund rücken. Uns ist wichtig, auch diese im Blick zu behalten und ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Wir möchten die diesjährige Fastenaktion von Misereor – Gib Frieden! – unterstützen. Im Mittelpunkt stehen die Menschen in Syrien und im Libanon.

So können Sie mitmachen – ganz gleich, ob Sie alleine leben, als Paar oder als Familie:

  • Laden Sie sich den Fastenimpuls herunter (er wird Donnerstagabend eingestellt) und lesen Sie ihn zur üblichen Zeit um 12 Uhr an Karfreitag.
  • Essen Sie (gemeinsam) eine einfache Gemüsesuppe (s. Rezept) an einem schlicht gedeckten Tisch.
  • Geben Sie die Info mit Impuls und Rezept an Menschen weiter, die keinen Zugang zum Internet haben.
  • Bitte spenden Sie den Betrag, den Sie auch gegeben hätten, wenn das Solidaritätsessen im Gemeindezentrum St. Bonifatius hätte stattfinden können (Anhaltspunkt: 5 Euro pro Erwachsener).

Hier finden Sie den Impuls (PDF) und das Rezept (PDF) zum Ausdrucken!

Über das Bild kommen Sie direkt zum online Spendenformular und können so ohne großen Aufwand spenden. Vielen Dank!

P.S.
Uns interessiert natürlich, wie viele Menschen wir ansprechen konnten und so, mit uns verbunden, ein Zeichen der Solidarität gesetzt haben. Wir bitten um eine kurze Info an die Redaktion.
Auch über ein Bild aus einer der Küchen, einem Esszimmer oder Wohnzimmer, würden wir uns freuen.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.misereor.de/mitmachen/fastenaktion/corona-und-fastenaktion