Geistliche Wanderungen

2021 – auch in diesem Jahr gibt es keine geistliche Wanderung über drei Tage.

Wir möchten aber wieder einen Oasentag anbieten und zwar am 31. Juli unter dem Motto: „Den müden Kraft“ nach einem Jesaja Wort. Start und Ziel ist St. Bonifatius. Die Wanderung mit Impulsen geht durch unsere nähere Umgebung und beträgt ca 18 km. Verpflegung und Getränke sollte jeder in ausreichender Menge dabei haben. Noch gibt es ein paar Plätze, Neugierige sind herzlich willkommen.

Fragen dazu oder Anmeldung bei Ulrike Erb (erb.hochheim@gmail.com) oder Tel.9251

Wir hoffen auf 2022! Wir werden unter dem Motto „Gottes Sehnsucht ist der Mensch!“ im Odenwald unterwegs sein.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Die geistliche Wanderung 2020 musste leider aufgrund der Corona-Krise ausfallen.

Stattdessen haben wir uns zu einem Oasentag unter dem Motto “ Ich bin, der ich bin da“ getroffen. Gemeinsam sind wir nach Weilbach gewandert, im Gepäck die Frage: “ Wer ist Gott für mich ?“ und die Erkenntnis, dass Gott mir zuhört, egal wo ich bin.

SMS, Whatsapp an Gott ? Wenn er eine eigene Nummer hätte, dann wohl die 5015, denn in Psalm 50, Vers 15, heißt es: „Wenn du in Not bist, rufe mich an.“

             

Wenn Sie Interesse oder Fragen haben zu den geistlichen Wanderungen, können Sie sich gerne bei Ulrike Erb, Tel.9251 oder erb.hochheim@gmail.com melden.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Geistliche Wanderung 2019

Wir waren unter dem Motto „Wege zum Leben“ im Hunsrück unterwegs.

Wege zum Leben
Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt.
Du beschenkst mich mit Freude,
denn du bist bei mir;
a
us deiner Hand empfange ich unendliches Glück.
Psalm 16:11

Näheres lesen Sie im Wort zum Sonntag der Hochheimer Zeitung vom 26. Juli 2019!

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Geistliche Wanderung 2018

Jeder Teilnehmer bekam eine kleine Muschel mit auf den Weg. Dazu einen Text von Manfred Langner:

Muschelmaß
was in deine kleine Muschel passt
das reicht
damit kommst du hin
das ist genug
mehr brauchst du nicht an Proviant
vertrau darauf
aber vergiss das schöpfen nie

Impulsen und Gedanken zum Thema „Mach dein Herz fest“ spürten siebzehn geistliche Wanderer auf ruhigen Wegen im Hunsrück nach. Bei sonnig heißen Temperaturen ließ sich jedoch die überwiegend im Wald verlaufende Strecke gut bewältigen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Sich dem Himmel öffnen… war das Motto 2017.

Noch einmal im Odenwald machten sich 17 katholische und evangelische Christen auf den Weg. Ein Satz von Anselm Grün„ Wir sind fest verwurzelt in der Erde. Aber in unserem Stehen, öffnen wir uns dem Himmel“ begleitete sie. Aber auch unterwegs, gab es immer wieder neue Impulse, denen die Gruppe im Schweigen nachgehen konnte. Ist z. B. das Bild eines aufsteigenden Drachens ein Sinnbild für unseren Glauben? Wer verbunden ist mit Gott, zuweilen vielleicht nur durch einen seidenen Faden, kann nicht verloren gehen, muss aber auch die Spannungen aushalten. Am Ende waren sich alle einig, der Himmel ist nicht nur über allen, sondern steckt auch in jedem einzelnen. Sich gegenseitig den Segen zuzusprechen, ist inzwischen zu einem festen Ritual geworden, das jede geistliche Wanderung beschließt. So nahmen die Teilnehmer das Segenswort „Der Herr segne dich und öffne den Himmel in dir“ mit in ihren Alltag. Und dass der Himmel sich gelegentlich öffnete und es dabei etwas feucht wurde, war eher Nebensache, an diesen drei inspirierenden Tagen.