Umsonstladen

Der Umsonstladen ist ein weiteres Projekt des Ökumenischen Sozialausschusses.
Unser Ziel ist Nachhaltigkeit und bewusster Konsum. Dinge sollen solange gebraucht werden bis sie verbraucht sind und werden ohne Geldleistung an andere weitergegeben, die sich darüber freuen.

Der Umsonstladen befindet sich in der Weiherstr. 39 und ist ab dem 29. Februar 2020 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Zeiten zum Stöbern: mittwochs 15 bis 18 Uhr und samstags 10 bis 13 Uhr (in diesen Zeiten können keine Sachen gebracht werden)

Zeiten zum Bringen: montags 10 bis 12 Uhr und donnerstags 17 bis 19 Uhr

Gebracht werden darf so viel wie mit beiden Armen getragen werden kann. Die Sachen sollten vollkommen intakt und sauber sein. Defektes und Schmutziges müssen wir leider wieder mitgeben.

Ausgenommen sind Lebensmittel, Pflanzen, Kleider und Kindersachen. Möbel und sperrige Gegenstände können wir leider nicht lagern. Wir vermitteln aber gerne die entsprechenden Kontaktdaten anderer Initiativen. „Wohin mit gut erhaltenen Sachen?“ – hier finden Sie eine Zusammenstellung (PDF).

Konzept (PDF)

 

Pressecho:

Annette Zwaack berichtet über die Eröffnung: Hochheimer Zeitung vom 6. März 2020

Frankfurter Rundschau vom 17. Februar 2020

Hochheimer Zeitung vom 31. Januar 2020

Wir sagen danke:

Am Nachmittag des vierten Advents fand die Versteigerung einer von der Zuckerbäckerei  „Maalula“ erstellten „Lebkuchenkirche“ St. Peter und Paul statt. Der Erlös von 135 € kommt dem Umsonstladen zugute. Der ökumenische Sozialausschuss als Träger des Umsonstladens dankt „Maalula“ für diese Initiative.