Umsonstladen

Ohne Anmeldung stöbern und bringen!

Sowohl für das Bringen als auch das Stöbern ist ab dem 18. August 2021 vorerst keine telefonische Anmeldung mehr notwendig. Es gelten weiterhin die bekannten Hygiene-Abstands-Regeln, d.h. das Tragen einer medizinischen Maske, Händedesinfektion beim Eintritt und Wahrung von ausreichend Abstand beim Aufenthalt im und vor dem Laden.

Der Zutritt bleibt allerdings weiterhin auf wenige Personen begrenzt. Die jeweils aktuelle Zutrittsregelung ist im Schaufenster ausgehängt. Beim Verweilen im Laden bitten wir um Rücksichtnahme auf Wartende.

Wir behalten uns kurzfristige Änderungen vor, sollten es das Infektionsgeschehen und die damit verbundenen rechtlichen Vorgaben erfordern.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Was ist der Umsonstladen?

Der Umsonstladen ist ein weiteres Projekt des Ökumenischen Sozialausschusses.
Unser Ziel ist Nachhaltigkeit und bewusster Konsum. Dinge sollen solange gebraucht werden bis sie verbraucht sind und werden ohne Geldleistung an andere weitergegeben, die sich darüber freuen.
Der Umsonstladen befindet sich in der Weiherstr. 39 und ist ab dem 29. Februar 2020 zu folgenden Zeiten geöffnet:
Zeiten zum Stöbern: mittwochs 15 bis 18 Uhr und samstags 10 bis 13 Uhr (in diesen Zeiten können keine Sachen gebracht werden)
Zeiten zum Bringen: montags 10 bis 12 Uhr und donnerstags 17 bis 19 Uhr

Gebracht werden darf so viel wie mit beiden Armen getragen werden kann. Die Sachen sollten vollkommen intakt und sauber sein. Defektes und Schmutziges müssen wir leider wieder mitgeben.

Ausgenommen sind Lebensmittel, Pflanzen, Kleider und Kindersachen. Möbel und sperrige Gegenstände können wir leider nicht lagern. Wir vermitteln aber gerne die entsprechenden Kontaktdaten anderer Initiativen. „Wohin mit gut erhaltenen Sachen?“ – hier finden Sie eine  Zusammenstellung PDF).

Flyer (PDF)

Konzept (PDF)

Presseecho:

Hochheimer Zeitung vom 6. März 2020

Frankfurter Rundschau vom 17. Februar 2020

Hochheimer Zeitung vom 31. Januar 2020

Wir sagen danke:

Am Nachmittag des vierten Advents fand die Versteigerung einer von der Zuckerbäckerei  „Maalula“ erstellten „Lebkuchenkirche“ St. Peter und Paul statt. Der Erlös von 135 € kommt dem Umsonstladen zugute. Der ökumenische Sozialausschuss als Träger des Umsonstladens dankt „Maalula“ für diese Initiative.